Bildungsprämie

Der Prämiengutschein

  • Lernen ist wieder angesagt und die in-arbeit GmbH unterstützt Sie dabei. Wer sich weiterbilden will, in einem Beschäftigungsverhältnis von mindestens 15 Stunden pro Woche steht und das zu versteuernde Jahreseinkommen 20.000 Euro (oder 40.000 Euro bei gemeinsam veranlagten Personen) nicht übersteigt, kann einen Prämiengutschein bekommen. Auch Mütter und Väter in Elternzeit oder Personen in Pflegezeit haben Anspruch auf einen Prämiengutschein.
  • Sie können pro Kalenderjahr einen Prämiengutschein erhalten.
  • Mit dem Prämiengutschein übernimmt der Bund 50% der Weiterbildungskosten, maximal jedoch 500 Euro jährlich. 

Das Weiterbildungssparen

  • Mit dem Weiterbildungssparen wird im Vermögens- bildungsgesetz eine Entnahme aus dem angesparten Guthaben erlaubt, um Weiterbildung zu finanzieren – auch wenn die Sperrfrist noch nicht abgelaufen ist. Die Arbeit- nehmersparzulage geht dabei nicht verloren. Damit können Sie aufwändigere und oftmals langfristigere Weiterbildungen leicht finanzieren.

Das Ziel: Weiterbildung als Breitensport

  • Berufliche Weiterbildung ist nur dann effektiv, wenn die Bereitschaft dazu bei Ihnen vorhanden ist. Der Schlüssel hierzu ist die eigene Neugierde und der Spaß an neuen Fähigkeiten.
  • Wir beraten Sie gerne, schnell und unbürokratisch. Lassen Sie sich die für eine Beratung notwendigen Unterlagen zusenden oder vereinbaren Sie einen Termin mit unserer Beraterin, die Beratung ist für Sie kostenfrei.

Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfondes der Europäischen Union gefördert.

 

Ihre Weiterbildungsberaterin

Michaela Piesch

Telefon: 08 41 / 88 54 08 - 17